Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Indonesien

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638108

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag:  09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Die Einheimischen beten am Pura Tirta Empul in Ubud.

    Balinesen sind hinduistisch geprägt.

    Die bunte Welt des Hinduismus

    Auf Bali – die Insel der Götter – sind die Menschen hinduistisch geprägt. Als Tourist merkt man dies auch sofort. Die bunten Opfergaben sind ein wichtiger Bestandteil des Glaubens und gar nicht mehr von Bali wegzudenken. Die Balinesen erstellen jeden Tag neue Opfergaben, welche jeden Morgen mit einem kleinen Ritual den Göttern angedacht werden. So danken sie ihrem derzeitigen Leben oder besänftigen damit böse Dämonen. Jedes Haus auf Bali und jedes Hotel hat einen oder gleich mehrere kleine Tempel, wo die Opfergaben abgelegt werden. Oft finden Sie diese auch vor den Häusereingängen oder sogar als Glücksbringer in den Autos. Auf Ihrer Rundreise auf Bali werden Ihnen diese blumigen Opfergaben immer wieder ins Auge fallen.

     

    Die bunten und blumigen Opfergaben auf Bali.

    Lernen Sie das Basteln von Opfergaben kennen.

    Bei größeren Zeremonien, wie zum Beispiel bei einer Hochzeit oder auch einer Beerdigung, können Sie teilweise ganze Umzüge auf den Straßen Balis beobachten. Die Menschen bereiten Schalen mit Lebensmitteln oder auch Blumen vor und tragen diese zu der Feierlichkeit. Teilweise dauern die Zeremonien sogar mehrere Tage, so zum Beispiel bei einer Einäscherung.

    Bei unserem Baustein „Munduk und der Tempelsee“ im Hochland Balis, werden Sie unter anderem genau in diese bunte Welt der Opfergaben entführt. In einem kleinen Tempel erstellen Sie mit Hilfe von freundlichen Balinesen filigrane Opfergaben und platzieren diese geschickt auf einem Teller aus Bambusblättern.

    Nähere Informationen zu diesem Baustein finden Sie hier.