Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Indonesien

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638108

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag:  09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Bali zwischen Kultur und Natur

    Unterwegs auf Bali zu kulturellen und landschaftlichen Höhepunkten

    Bali zwischen Kultur und Natur
    • Überblick
    • In Kürze
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Optional
    • Karte
    Reiseform: Individualrundreise
    Reisedauer: 21 Tage / 20 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: Ubud – Ubud Hinterland – Candi Dasa – Tirtagangga – Sidemen – Kintamani – Lovina – Pemuteran – Munduk - Balangan
    Reisepreis: € 1795,- p.P. bei 2 Personen
    Highlights: ✓ Radtour durch die Reisfelder bei Ubud
    ✓ Yoga im grünen Sidemem
    ✓ Sonnenaufgang auf dem Vulkan Batur
    ✓ bunte Unterwasserwelt bei Pemuteran
    ✓ Surfen am Bilderbuchstrand Balangan
    Hinweis: Wir passen die Rundreise gerne Ihren Wünschen entsprechend für Sie an.

    Mit dieser Bali Rundreise entscheiden Sie sich für eine abwechslungsreiche Mischung aus aktiven Ausflügen in die Natur, der einzigartigen Kultur Balis und Entspannung. Rund um den Künstlerort Ubud machen Sie eine Radtour durch die grünen Reisfelder und in Candidasa lernen Sie ein paar der Geheimnisse der balinesischen Küche. Sie besuchen faszinierende Wasserpaläste, Tempel und geheimnisvolle Bergseen. In Munduk erleben Sie die ländliche Atmosphäre des Inselinneren und erkunden die prächtigen Korallen vom Bali Barat Nationalpark. Im Süden Balis lassen Sie zum Abschluss am Strand die Seele baumeln.

    Hinweis: Wir passen die Rundreise gerne Ihren Wünschen entsprechend für Sie an.

    Übernachtung: 18 Nächte in stimmungsvollen Cottages in den Reisfeldern, in den Hügeln und am Strand (Komfort 3&4)
    Aktivitäten: Radtour rund um Ubud, Kochkurs in Candi Dasa, Yoga-Stunde in Sidemen, Trekking auf den Vulkan Batur, Trekking zum Wasserfall bei Lovina, Besuch des Tempelsees in Munduk, Schnorchelausflug zur Insel Mejangan, Schnupperkurs im Wellenreiten bei Balangan
    Transport: Privattransfer im PKW mit Englisch sprechendem Fahrer
    Mahlzeiten: 18 x Frühstück, Mahlzeit nach der Radtour an Tag 4 und beim Kochkurs an Tag 6
    • Eintrittsgelder

    • Weitere Mahlzeiten

    • Trinkgelder

    • Internationaler Flug, 2 Nächte im Flugzeug

    • Hotspringtour und Besuch eines buddhistisches Kloster in Lovina mit Englisch sprechendem Guide

    • Wasserpalast-Tour in Tirtagangga mit Englisch sprechendem Guide

    • Environmental Trek in Munduk mit Englisch sprechendem Guide

    • Gerne planen wir Ihnen für Ihre komplette Rundreise einen Deutsch sprechenden Guide ein. Sprechen Sie uns hierzu gerne an.

    Fügen Sie diese Tour zu Ihrer Reiseroute hinzu

    Einheimisch bei der Reisernte auf Bali

    Frauen bei der Reisernte in den Reisfeldern um Ubud

    Tag 1 und 2: Ankunft in Ubud

    Wenn Sie zu Beginn Ihrer Reise Bali nach einem langen Flug erreichen, werden Sie am Flughafen erwartet und zu Ihrem ruhigen Hotel in Ubud gebracht. In ca. einer Stunde erreichen Sie Ubud. Nach Ihrer Ankunft dort sehen Sie überall die saftig grünen Reisterrassen auf denen die Dorfbewohner mit dem Pflanzen oder Ernten von Reis beschäftigt sind. Ubud ist das kulturelle und künstlerische Herz der Insel. Im Dorf finden Sie kleine Ecken, in denen Maler ihre Werke verkaufen. In der Umgebung stellen Bildhauer ihre Buddha-Figuren aus und andere sind dabei, schöne Masken zu schnitzen. Sie übernachten heute Abend in einem Bungalow mit Aussicht auf die grünen Felder. Das Hotel liegt nur ein paar Gehminuten vom Zentrum weg, wo es verschiedene Restaurants gibt. Die Zimmer sind gemütlich und nach der langen Reise bietet der Pool des Hotels eine willkommene Erfrischung.

    Ein kleiner Shop in Ubud

    Der ideal Ort für Souvenirs

    Tag 3: Tag zur freien Verfügung in Ubud

    Am zweiten Tag in Ubud steht keine feste Aktivität auf dem Programm. So können Sie in aller Ruhe den Ort erkunden und die ersten Eindrücke der Insel sammeln. Steuern Sie einfach eins der gemütlichen Cafés von Ubud an und beobachte Sie das bunte Treiben auf den Straßen. Oder Sie statten dem beliebten Affenwald einen Besuch ab. Bei den frechen Makaken dort müssen Sie zwar gut auf Ihre Taschen und Kameras aufpassen, dennoch hat dieser verwinkelte Wald mit seinen Drachenfiguren und kleinen hinduistischen Tempeln eine tolle mythische Stimmung. Und dies sind nur ein paar der Möglichkeiten die Ubud bietet. Vielleicht besuchen Sie ja am Nachmittag noch einen Kunstkurs, einen Spa oder eine Tanzaufführung bevor Sie dann am Ende des Tages glücklich und zufrieden in Ihr Bett fallen.

    Fahrräder am Wegesrand

    Eine kleine Pause am Wegensrand

    Tag 4: Radtour rund um Ubud

    Heute erwartet Sie ein sportlicher Tag Ihrer Bali Reise. Am Morgen werden Sie nach dem Frühstück abgeholt und mit dem Minibus zum Ausgangspunkt Ihrer Radtour etwas außerhalb von Ubud gebracht. Sobald ein passendes Rad und ein Helm für Sie gefunden sind, rollen Sie auch schon los. Ihre Route führt Sie durch grüne Reisfelder, ursprüngliche Dörfer und wundervolle Täler. Immer wieder legen Sie kurze Stopps ein, bei denen Sie den Alltag vieler Balinesen hautnah erleben und von Ihrem Guide viel über die Kultur, die Religion, die Bräuche und die Gewohnheiten auf der Insel erfahren. Über verschlungene Wege erreichen Sie schließlich ein balinesisches Haus, wo Sie im Garten der Familie Ihr wohlverdientes Mittagessen bekommen, bevor es nach Ubud zurück geht.

    Balinesische Frauen tragen bunte Opfergaben auf dem Kopf

    Hochgestapelte und bunte Opfergaben

    Tag 5: Ubud – Candidasa

    Am nächsten Tag holt Sie Ihr Fahrer dann in Ubud ab und bringt Sie zur nächsten Etappe Ihrer Bali Rundreise nach Candidasa. Candidasa ist ein ruhiger Ort im Osten der Insel. Hier gibt es weit auseinander liegende Resorts und viel Ruhe und Weite. Ein großer Vorteil von Candidasa ist, dass es hier keine breiten Sandstrände wie im Süden von Bali gibt und dadurch auch weniger Touristen her kommen. So hat sich die Ostküste Balis eine ruhige und entspannte Stimmung bewahrt. Das Meer reicht teilweise direkt bis an die Terrassen der Hotels und Restaurants und beim Abendessen können Sie beobachten wie die Sonne malerisch in den dunklen Wellen versinkt. Sie übernachten in einem reizenden Bungalow an der Küste. Ihr Swimmingpool bietet eine tolle Aussicht auf das blaue Meer.

    Reisende bei dem Kochkurs an der Küste von Candidasa

    Riecht das gut…

    Tag 6: Candidasa – Kochkurs

    Heute werden Sie schon früh an Ihrem Hotel abgeholt und zu einem nahegelegenen Restaurant direkt an der Küste gebracht. Bei gutem Wetter wird die Küche dann direkt auf einem Pier in der Bucht aufgebaut. Das Kochen unter freiem Himmel und mit dem rauschenden Meer im Hintergrund ist ein wirklich tolles Erlebnis. Der Koch zeigt Ihnen dabei dann auch eine Kniffe und Tricks, erklärt Ihnen die typisch balinesischen Zutaten und verrät Ihnen das ein oder andere Geheimnis der balinesischen Küche. Das mehrgängige balinesische Menü gibt es dann zum gemeinsamen Mittagessen und selbstverständlich können Sie die Rezepte anschließend auch mit nehmen und zu Hause nachkochen.

    Wasserpalast in Tirtagangga

    Genießen Sie diesen einmaligen Ausblick

    Tag 7: Wasserpalast in Tirtagangga

    Von Candidasa reisen Sie heute weiter in Richtung Inselinneres. Die ländliche Gegend um Tirtagangga ist geprägt von kleinen Dörfchen und sanften Hügeln mit beeindruckenden Terrassenreisfeldern. Nach einer kurzen Fahrt erreichen Sie Ihr Ziel, den historischen Wasserpalast von Tirtagangga. Der königliche Bau mit seinen verschiedenen Fontänen, Wasserspeiern und Schwimmbecken bietet viele tolle Fotomotive und doch fällt es schwer die märchenhafte Stimmung in Bildern festzuhalten. Die wenigen Hotelzimmer des Palastes liegen in einem ruhigen Teil des Gelände etwas abgeschottet von den Tagesbesuchern. Wenn Sie möchten, planen wir Ihnen für den Nachmittag einen Ausflug mit Guide zu zwei weiteren Wasserpalästen. Informieren Sie uns bitte, wenn wir den Ausflug für Sie buchen sollen.

    Grünes Tal in Sidemen

    Blick auf die Reisfelder in der Umgebung

    Tag 8: Tirtagangga – Sidemen

    Nachdem Sie während Ihrer ersten Woche auf Bali nun schon so viel erlebt und gesehen haben kommen Sie jetzt in Sidemen ein wenig zur Ruhe. Hier in Sidemen finden Sie vor allem Entspannung und Zeit zum Abschalten. Ihre einfache Unterkunft in einem Yogazentrum befindet sich mitten in einem grünen Tal und statt eines Pools gibt es einen Fluss in dem Sie sich herrlich erfrischen können. Über der Landschaft thront am Horizont der mächtige Vulkan Gunung und bietet ein tolles Bild. Für heute ist kein Programm geplant also legen Sie doch einfach die Beine hoch und genießen Sie einen spannenden Reiseroman. Oder Sie erkunden bei einem kleinen Spaziergang die grüne Umgebung.

    Ganesha Statue im tropischen Garten in Sidemen

    Ganesha, Gott der Weisheit und Intelligenz

    Tag 9: Sidemen Yoga

    Heute verbringen Sie einen weiteren Tag im entspannten Tal von Sidemen. Als besondere Aktivität haben wir Ihnen eine Yogastunde arrangiert, denn wo sonst außer hier, in der wundervollen Natur, gäbe es einen besseren Ort einmal Yoga auszuprobieren? Sie brauchen dafür auch weder Vorkenntnisse noch besonders sportlich oder gelenkig zu sein. Probieren Sie es einfach aus und Sie werden erstaunt sein wozu Ihr Körper fähig ist und wie intensiv Sie ihn wahrnehmen können. Bei den dynamischen Übungen die Ihr Yoga-Lehrer Ihnen zeigt spüren Sie wie die Energie Ihrer Umgebung durch Ihren Körper fließt und Sie mit Glück und Zufriedenheit erfüllt. Anschließend können Sie gut noch ein wenig meditieren.

    Ausblick auf dem Lake Batur

    Genießen Sie die tolle Aussicht von der hoteleigenen Terrasse

    Tag 10: Sidemen – Kintamani

    Mit einem neuen Körperbewusstsein im Gepäck geht Ihre Reise dann weiter in Richtung des nächsten Highlights. Von Sidemen aus bringt Sie Ihr Fahrer nach Kintamani. Kintamani liegt auf der Caldera des Vulkan Gunung Batur und die Landschaft ist geprägt von den zahlreichen Ausbrüchen des Vulkans in den letzten Jahrhunderten und Jahrzehnten. In der Nähe von Kintamani liegt außerdem der hinduistische Tempel von Pura Ulun Danu Batur. Bei einem verheerenden Vulkanausbruch in den 1920er Jahren blieb nur der wichtigste Schrein übrig, den die Dorfbewohner daraufhin versetzten und den Tempel darum liebevoll neu errichteten. Diesen Tempel können Sie am Nachmittag auf eigene Faust besuchen oder Sie erholen sich noch ein wenig für die bevorstehende Wanderung am nächsten Tag.

    Reisende genießen den Sonnenaufgang am Batur Vulkan

    Die aufgehende Sonne hüllt alles in orange

    Tag 11: Vulkanbesteigung Batur – Weiterfahrt nach Lovina

    Das Highlight heute beginnt schon sehr früh morgens. Es ist noch mitten in der Nacht wenn Ihr Wecker klingelt, damit die zum Sonnenaufgang bereits auf dem Gipfel des Batur stehen. Ein kräftiger balinesischer Kaffee stärkt Sie für die rund dreistündige Wanderung bevor es los geht. Sie müssen kein Spitzensportler sein, aber ein wenig Kondition und festes Schuhwerk benötigen Sie ebenso wie eine gute Taschenlampe. Schließlich haben Sie es geschafft und während Sie die aufgehende Sonne begrüßen, bereitet Ihr erfahrener Guide bereits ein echtes Bergsteiger Frühstück für Sie vor. Nach diesem tollen Erlebnis reisen Sie dann weiter nach Lovina an der Nordküste Balis.

    Der "Secret Garden" bei Lovina

    Der „Secret Garden“ bei Lovina

    Tag 12: Trekking zum Wasserfall „Secret Garden Lovina“

    Heute unternehmen Sie ein zwei- bis zweieinhalbstündiges Trekking in das Hinterland von Lovina. Unterwegs sehen Sie ein kleines Dorf und Reisterrassen und können während der Wanderung zum Wasserfall einfach die malerische Landschaft genießen. Am „Secret Garden“ angekommen, entdecken Sie insgesamt vier Wasserfälle. Hier können Sie sich herrlich erfrischen. Schwimmen Sie doch ein wenig zwischen den Wasserfällen Kroya und Aling. Auch für das Mittagessen ist gesorgt und Sie genießen ein balinesisches 3-Gänge-Menü. Den Nachmittag haben Sie zur freien Verfügung. Wenn Sie mögen, können wir Ihnen auch noch einen Ausflug zu den Hot Springs buchen. Dort kann man ganz entspannt in dem schwefelhaltigen Wasser baden. Abschließend fahren Sie zurück nach Lovina.

    Affe am Wegesrand in Richtung Pemuteran

    Ein freundlicher Gast auf Ihrem Weg nach Pemuteran

    Tag 13: Weiterfahrt nach Pemuteran

    Heute reisen Sie nach dem Frühstück weiter nach Pemuteran im äußersten Nordwesten von Bali. In Pemuteran angekommen, können Sie sich im Restaurant hervorragenden frischen Fisch servieren lassen oder sich im Pool erfrischen. Auch das Meer ist hier meistens sehr ruhig und gut zum Schwimmen geeignet.

    Bunte Fische vor der Insel Menjangan

    Bunte Fische so weit das Auge reicht

    Tag 14: Schnorchelausflug zur Insel Menjangan

    Mit dem Boot machen Sie sich heute auf den Weg zur Insel Menjangan. Die kleine Insel ist unbewohnt und gehört zum West-Bali Nationalpark. Rund um Menjangan liegen wundervolle bunte Riffe die zu den schönsten Tauch- und Schnorchelgebieten Balis gehören. Während Ihres Schnorchelausflugs erkunden Sie diese faszinierende Welt aus skurrilen Korallengewächsen und im Sonnenlicht blitzenden Fischschwärmen. Mit ein wenig Glück begegnen Sie vielleicht auch einer anmutig durch das Wasser schwebenden Meeresschildkröte oder Sie „finden Nemo“. Wir empfehlen Ihnen während des Schnorchelns ein T-Shirt zu tragen damit Sie an der Wasseroberfläche gut gegen die Sonne geschützt sind.

    Reisende im Wald vor dem Bali Barat Nationalpark

    Neben dem Meer gibt es hier auch grüne Wälder

    Tag 15: Ausflug oder doch entspannen?

    Heute steht keine festgelegte Aktivität auf dem Programm und so können Sie den Tag am Strand oder am Pool verbringen und sich entspannen. Wenn Sie möchten, unternehmen Sie einen Ausflug in den nahegelegenen Bali Barat Nationalpark (vor Ort buchbar). Hier erkunden Sie dichte Mangroven und können im Monsunwald auch Rieseneichhörnchen und verschiedene Affen beobachten. Der erfahrene Guide kennt sich gut aus und kann Ihnen im Wald einiges zu den Tieren und Pflanzen erklären. Um diesen Ausflug in Eigenregie zu buchen fragen Sie einfach an Ihrer Hotelrezeption danach. Das freundliche Personal kann Ihnen Informationen dazu und zu weiteren Ausflugsmöglichkeiten geben.

    Reisender mit Guide in der grünen Naturlandschaft um Munduk

    Zusammen mit einem Guide die Umgebung erkunden

    Tag 16: Pemuteran – Munduk

    Nachdem Sie in Pemuteran noch in aller Ruhe gefrühstückt haben, verabschieden Sie sich vorerst vom Meer und reisen innerhalb von einer Stunde in das Inselinnere nach Munduk. Der verschlafene Ort liegt hoch in den Bergen, deshalb ist es hier etwas kühler, als an der Küste. Auf den ersten Blick wirkt der Ort nicht besonders spektakulär. Abgesehen von ein paar Häusern aus der Kolonialzeit und einigen Unterkünften gibt es hier nichts zu sehen. Die grüne Umgebung ist dafür umso spektakulärer und der Grund, warum man überhaupt hierher kommt. Ihre Unterkunft liegt inmitten der Reisfelder in einem liebevoll angelegten Garten. Sie übernachten in einem traditionellen Cottage aus Naturmaterialien. Lassen Sie den Nachmittag auf dem Balkon mit Blick auf die Felder ausklingen. Wenn Sie den Nachmittag gerne etwas aktiver gestalten möchten, planen wir Ihnen einen Ausflug mit Guide ein. Ihr Guide holt Sie zu einer Wanderung ab und nimmt Sie mit die Natur seiner Heimat näher zu entdecken. Begeistert erklärt er Ihnen viel über Tiere und Pflanzen und zeigt Ihnen was sich alles Essbares in der Natur befindet. So gibt es auf der Wanderung nicht nur viel zu sehen sondern auch immer wieder etwas Spannendes zu riechen, schmecken oder fühlen. Sie wandern schließlich zu zwei wundervollen Wasserfällen die eine willkommene Abkühlung bieten. Die Wanderung durch den Wald und zwischen spektakulären Reisfeldern dauert etwa drei bis vier Stunden.

    Tempel Pura Ulun Danu in Munduk

    Der beeindruckende Pura Ulun Danu

    Tag 17: Tempeltour am Pura Ulun Danu

    Die Cottages in Munduk haben einen herrlichen Ausblick ins Tal und nicht weit entfernt liegt auch der Bratan See am dessem Ufer einer der wichtigsten hinduistischen Tempel Balis liegt. Zusammen mit einem Guide fahren Sie mit dem Auto zum Pura Ulun Danu. Dieser Tempel gilt als einer der der bedeutendsten hinduistischen Anlagen auf Bali. Hier werden regelmäßig beeindruckende Zeremonien gehalten, welche Sie dort beobachten können. Nach dem Besuch im Tempel bekommen Sie dann noch beigebracht wie man aus Banenblättern und Blüten die kleinen Opfergaben bastelt, die Sie auf der Insel an fast allen Tempeln, Altären und Heiligtümern finden.

    Pool und Restaurant in Balangan

    Das Hotel verfügt über einen Pool

    Tag 18: Munduk – Balangan

    Über schlängelnde Straßen reisen Sie heute aus Balis Bergregion wieder Richtung Süden. Vorbei an der Hauptstadt Denpasar und den Touristenzentren um Kuta fahren Sie bis nach Balangan auf der Halbinsel Bukit. Die wunderschöne Region um Ihr Hotel ist sehr ruhig und so entlang der rauhen Küste Bukits gibt es immerwieder kleine Buchten mit malerischen Stränden. An genau so einer Bucht liegt auch Ihr Bungalow für die letzten Tage Ihrer Bali Rundreise. Alle Zimmer der Anlage sind sehr schön in den Garten des Hotels integriert und nur ein paar Gehminuten über eine Wiese und eine Treppe vom Strand entfernt. Zum Schwimmen ist das Meer hier nicht wirklich gut geeignet da es eine starke Brandung gibt. Die Brandung lockt aber Surfer an, die Sie gut von Ihrem gemütlichen Liegestuhl aus beobachten können. Genießen Sie die entspannte Stimmung der Region. Ein toller Ort um die Rundreise ausklingen zu lassen, auch wenn ja noch ein Highlight bevorsteht…

    Beim Surfkurs die Wellen bändigen

    Stürzen Sie sich mit dem Board in die Wellen!

    Tag 19: Surfkurs in Balangan

    Am heutigen Tag wollen Sie es den Surfern in den Wellen gleich tun. Oder es zumindest versuchen. Unter der Anleitung von einem erfahrenen Surflehrer lernen Sie die wichtigste Theorie und die ersten Basics dieses spannenden Hobbies. Nach den ersten unbeholfenen Versuchen bekommen Sie schon bald ein Gefühl für die Wellen und schaffen es am Ende Ihres halbtägigen Kurses vielleicht schon die ein oder andere Welle im Stehen zu bewältigen. Ein tolles Gefühl und eine schöne Erfahrung. Wenn Sie sich den Surfkurs nicht zutrauen, sprechen Sie uns einfach an, wir planen Ihre Bali Rundreise dann einfach ohne selbigen. Aber auch wenn Sie nicht besonders sportlich sind, sollten Sie es vielleicht einfach mal versuchen. Der Spaß den wir dabei hatten, war die Anstrengung einfach wert.

    Küste in Balangan auf der Halbinsel Bukit

    Für ein letztes Mal diesen Ausblick genießen

    Tag 20 und 21: Ende der Reise

    Heute ist bereits der letzte Tag Ihres Aufenthalts. Wenn Sie jedoch eine Verlängerung wünschen und noch mehr Zeit auf Bali verbringen wollen, dann geben Sie uns gerne Bescheid. Wenn Sie Ihren Aufenthalt nicht verlängern werden Sie von einem Fahrer nach Denpasar zum Flughafen gebracht und fliegen zurück nach Europa. Am 21. Tag kommen Sie an Ihrem Zielflughafen an.