Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Indonesien

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638108

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag:  09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Highlights und Gili Inseln

    Unterwegs in Indonesien zu den Highlights Javas und der verborgenen Gili Insel

    Highlights und Gili Inseln
    • Überblick
    • In Kürze
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Optional
    • Karte
    Reiseform: Individualrundreise
    Reisedauer: 23 Tage / 22 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: Yogyakarta – Borobudur – Prambanan – Solo – Candi Sukuh – Tawangmangu – Malang – Bromo Vulkan – Kalibaru – Pemuteran – Lovina – Ubud – Tirtagangga – Seraya – Gili Meno - Sanur
    Reisepreis: € 2190,- p.P. bei 2 Personen
    Highlights: ✓ Unesco-Weltkulturerbe Borobudur
    ✓ Sonnenaufgang über der Vulkanlandschaft des Vulkans Bromo
    ✓ Der königliche Wasserpalast von Tirtagangga
    ✓ Künstlerdorf Ubud und die Königsgräber von Gunung Kawi
    ✓ Weiße Strände und kristallklares Wasser auf Gili Meno

    Während Ihrer dreiwöchigen Rundreise erleben Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf Java und Bali. Sie besuchen das Weltkulturerbe, den Borobudur Tempel, den Bromo Vulkan, der als einer der schönsten Indonesiens gilt und lernen die grüne Natur, die authentische Kultur und die Religion von Bali kennen. In Pemuteran schnorcheln Sie durch die bunte Unterwasserwelt, sehen mit etwas Glück Delfine in Lovina, erkunden das kulturelle Zentrum in Ubud, lernen den einmaligen Wasserpalast in Tirtagangga und das Hinterland in Seraya kennen und schließen Ihre Reise auf den tropischen Gili Inseln ab.

    Hinweis: Unsere Rundreise ist flexibel und individuell anpassbar. Geben Sie uns gern Bescheid, wenn Sie Änderungen wünschen.

    Übernachtung: 20 Nächte in stimmungsvollen Cottages in den Reisfeldern, in den Hügeln und am Strand (Komfort 2-4)
    Aktivitäten: Radtour zum Borobudur, Fahrt zum Prambanam, Wanderung nach Tawangmangu, Jeeptour am Bromo, Sunrisetour Bromo, Besuch der Plantagen bei Kalibaru, Schnorchelausflug zur Insel Menjangan, Trekking zum Wasserfall bei Lovina, Ausflug in die Umgebung von Ubud, Ausflug in die Umgebung von Seraya, jeweils mit einem Englisch sprechendem Guide
    Transport: Privattransfer im PKW mit Englisch sprechendem Fahrer, 1 Überfahrt mit der Fähre von Java nach Bali, 2 Überfahrten mit dem Schnellboot Bali – Gili Inseln – Bali
    Mahlzeiten: 20 x Frühstück
    • Eintrittsgelder

    • Weitere Mahlzeiten

    • Trinkgelder

    • Internationaler Flug, 2 Nächte im Flugzeug

    • Tour zu den Hotsprings bei Lovina mit Englisch sprechendem Guide (ca. € 30,- p.P.)

    • Kochkurs in Seraya mit Englisch sprechendem Guide (ca. € 33,- p.P.)

    • Wasserpalast-Tour in Tirtagangga mit Englisch sprechendem Guide (ca. € 60,- p.P.)

    Becaks auf der Straße in Yogyakarta

    Ein traditionelles Fortbewegungsmittel

    Tag 1 und 2: Abflug in Europa und Ankunft in Yogyakarta

    Nach einem langen Flug landen Sie in Yogyakarta. Ein Fahrer ewartet Sie am Flughafen und bringt Sie zu Ihrem Hotel. Ihr Hotel liegt etwas außerhalb des Trubels der Altstadt. Die Zimmer der Hotelanlage liegen rund um den Swimmingpool. Entspannen Sie sich und wagen einen Sprung ins kühle Nass. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Schlendern Sie doch einfach durch die Straßen oder entdecken Sie die Stadt bei einer Becak-Fahrt. Die Fahrer kennen die Stadt wie Ihre Westentasche und bringen Sie zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt. So werden Sie zum Beispiel zu einer traditionellen Batik-Werkstatt gebracht und können hier einen Blick auf die Arbeitsweise erhaschen. Sie können auch anderen Handwerkern bei der Arbeit zusehen, zum Beispiel bei der Fertigung von Gemälden. Achten Sie aber darauf, dass die Fahrer oft schon etwas mit den Ladenbesitzern vereinbart haben und Sie hier etwas mehr bezahlen. Vergessen Sie also nicht zu feilschen.

    Stupa am Weltkulturerbe Borobudur Tempel

    Das Weltkulturerbe Borobudur

    Tag 3: Mit dem Fahrrad zum Borobudur

    Heute starten Sie mit einem ausgewogenen Frühstück in den aktiven Tag. Sie werden in Ihrem Hotel abgeholt und zum Startpunkt der Radtour gebracht, der etwas außerhalb von Yogyakarta liegt. In dieser ländlichen Gegend radeln Sie durch Reisterrassen und vorbei an vielen Bananenstauden. Auf Ihrer Fahrt kommen Sie an kleinen Dörfern vorbei, wo Kinder Ihnen freundlich zuwinken. Wenn Sie in der Ferne bereits den Borobudur Tempel entdecken können, stellen Sie Ihr Rad ab und gehen den Rest des Weges zu Fuß. Sie werden sehen, dass der Borobudur nicht nur viele Touristen, sondern auch buddhistische Pilger anlockt. Trotz der Besucherströme ist dieser Ort für uns absolut einen Besuch wert gewesen. Von Ihrem Guide erfahren Sie mehr über die Geschichte, die im Stein dargestellt ist. Wir haben vor allem die Aussicht auf die mystischen Hügel und das Tal genossen. Zum Abschluss dieses Tages genießen Sie noch eine traditionelle, indonesische Reistafel. Nach dem Essen werden Sie zurück zu Ihrem Hotel gebracht.

    Reisende vor einem der Türme des Prambanan Tempels auf Java

    Der Prambanan Tempel liegt auf Ihrem Weg

    Tag 4: Fahrt nach Candi Sukuh und Besuch des Prambanan Tempels

    Heute lassen Sie Yogyakarta hinter sich und fahren weiter in Richtung Osten. Sie legen einen Stopp am hinduistischen Prambanan Tempel ein. So können Sie zwischen den acht Tempeln die verschiedenen Hindu-Götter entdecken. Nach dem Tempelbesuch fahren Sie innerhalb von circa zwei Stunden weiter nach Surakarta, welches oft auch als Solo bezeichnet wird. Sie werden von Ihrem Fahrer bis zum Kraton gebracht, mitten in der Innenstadt gelegen. Diesen können Sie allein erkunden oder Sie nehmen sich vor Ort einen Guide. Dieser Palast wird auch heute noch von der königlichen Familie bewohnt. Diese hat jedoch heutzutage keinen politischen Einfluss mehr. Gegenüber des Palastes gelegen ist ein berühmter Antiquitätenmarkt, der Pasar Triwindu. Sie haben noch etwas Zeit, um einfach über den Markt zu schlendern und nach Souvenirs zu schauen. Von Solo fahren Sie noch ungefähr vier Stunden weiter nach Sukuh. Dieser Ort ist vor allem für seinen Tempel bekannt und ist von Bergen umgeben. Der Tempel wird oft als „erotisch“ bezeichnet. Je nachdem, wann Sie an Ihr Ziel kommen, haben Sie noch etwas Zeit sich die Tempelanlage von Candi Sukuh anzusehen. Dieser Ort ist etwas abseits der Touristenpfade und hier können Sie leicht Kontakt mit den Einheimischen knüpfen. Die Nacht verbringen Sie in einem charmanten Cottage in Sukuh.

    Wanderweg in Sukuh.

    Wanderung durch die wunderschöne Natur in Sukuh

    Tag 5: Wanderung nach Tawangmangu

    Bei Ihrer heutigen Wanderung entdecken Sie eine noch recht ursprüngliche Region Javas. Sie starten die Route an einem Tempel und wandern durch die bergige Landschaft nach Tawangmangu. Hier werden Sie von Ihrem Fahrer bereits erwartet. Wir senden Ihnen eine Routenbeschreibung, damit Sie auch ohne Umwege in Tawangmangu ankommen. Ihre Wanderung führt Sie an einigen Plantagen vorbei. Hier werden verschiedene Sorten Gemüse angebaut. Als wir die Wanderung unternommen haben, begrüßten uns die Einheimischen sehr freundlich und haben uns den Weg zum nächsten Dorf gezeigt. Wenn Sie Tawangmangu erreicht haben, bringt Sie Ihr Fahrer weiter nach Malang. Hier übernachten Sie heute in einem einfachen, aber unserer Meinung nach doch charmanten Guesthouse.

    Jeep in der Vulkanlandschaft.

    Holprige und aufregende Jepptour durch die Vulkanlandschaft

    Tag 6: Mit dem Jeep durch das Sandmeer

    Heute Vormittag haben Sie noch die Möglichkeit Malang etwas zu entdecken. Wenn Sie dies wünschen, sagen Sie dies einfach Ihrem Fahrer, der holt Sie dann bereits um 8.00 Uhr ab. So haben Sie noch etwas Zeit die kolonialen Villen anzuschauen. Uns haben auch der exotische Vogelmarkt und der bunte Blumenmarkt gefallen. Heute fahren Sie zum Ort Tumpang. Hier steigen Sie in einen geländetauglichen Jeep um. Sie fahren durch die sogenannte „Sea of Sands“ zu Ihrer Unterkunft am Fuße des Bromo Vulkans. Im Jahr 1982 wurde dieses Gebiet wegen der uralten Vulkane zum Nationalpark erklärt. Uns kam die Gegend vor wie eine Mondlandschaft und wir haben unseren Fahrer gebeten den einen oder anderen Fotostopp einzulegen. Nachdem Sie circa zwei Stunden mit dem Jeep unterwegs waren, kommen Sie an Ihrer einfachen Unterkunft an. Hier können Sie den restlichen Tag relaxen, bevor Sie am nächsten Tag sehr früh zur Wanderung zum Sonnenaufgang aufbrechen.

    Reisende auf einem Pferd am Bromo Vulkan auf Java

    Die Vulkanlandschaft aus einer anderen Perspektive elreben

    Tag 7: Wanderung zum Sonnenaufgang

    Am heutigen Tag werden Sie früh aufstehen. Bereits um 4.00 Uhr startet Ihre Tour, so dass Sie den Aussichtspunkt pünktlich zum Sonnenaufgang erreichen. Wir hatten eine Taschenlampe und einen dicken Pullover dabei, da es oben auf dem Vulkan etwas kühl werden kann. Ihr frühes Aufstehen wird sich jedoch lohnen – Sie erleben eine atemberaubende Aussicht über das Tal, während die Sonne langsam über der Vulkanlandschaft aufgeht. Nach dem Sonnenaufgang treten Sie zusammen mit Ihrem Fahrer den Rückweg an. Zurück im Hotel genießen Sie noch Ihr Frühstück, bevor Sie Ihre Weiterreise nach Kalibaru starten. Die Strecke bis nach Kalibaru ist relativ lang und führt Sie über kurvige Straßen durch die Berge. Wenn Sie am späten Nachmittag Kalibaru erreichen, beziehen Sie zunächst Ihr Zimmer in dem komfortablen Hotel. Die Unterkunft ist in einem kleinen Bergdorf und verfügt über einen eigenen Swimmingpool. Ihr Zimmer liegt in einer sattgrünen Gartenanlage mit verschiedenen Pflanzen- und Baumsorten. Den restlichen Tag haben Sie zur freien Verfügung. Erkunden Sie das kleine Dorf oder entspannen Sie einfach in der charmanten Anlage.

    Reisende läuft entlang Reisfelder in Kalibaru

    Die tropische Landschaft

    Tag 8: Plantagenwanderung in Kalibaru

    Heute bekommen Sie einen Eindruck in das alltägliche Leben der Bevölkerung auf Java. Ihr englischsprechender Guide begleitet Sie heute auf einen ganz besonderen Ausflug. Sie wandern auf schmalen Sandwegen und begegnen einheimischen Kindern, die am Straßenrand spielen und Ihnen freundlich zuwinken. Wenn Sie in Kalibaru ankommen, zeigt Ihnen Ihr Guide dieses typische javanische Dorf. Hier spielt sich das ganze Leben rund um die Hauptstraße ab. Sie können viele Autos, Mofas und sogenannte Dokas (Pferd mit Wagen) beobachten, die an den Geschäften der Hauptstraße halten. Ihre Wanderung führt Sie weiter über einige Nebenstraßen, hier ist es wiederum ruhig und ländlich. Hier laufen Sie durch traditionelle Kaffeeplantagen und sattgrüne Reisterrassen. Oft kommt es vor, dass Sie eine javanische Familie zu einer Tasse Kaffee oder Tee nach Hause einlädt. Nach der Wanderung kehren Sie zurück in Ihr Guesthouse, wo Sie eine weitere Nacht verbringen.

    Swimmingpool in Pemuteran

    Nicht nur das Meer bietet Erfrischung

    Tag 9: Von Java nach Bali

    Heute ist es bereits an der Zeit, Abschied von der Insel Java zu nehmen. Per Auto, Boot und wieder Auto reisen Sie von Kalibaru nach Pemuteran. Wenn Sie in Pemuteran ankommen, können Sie sich zunächst in Ihrem Cottage einrichten. Danach können Sie erst einmal im Restaurant lunchen, insbesondere der frische Fisch dort ist sehr empfehlenswert. Die Cottages des Resorts, in denen Sie übernachten, sind im Bali-Stil gebaut. Das Resort hat auch einen herrlichen Swimmingpool, in dem Sie sich abkühlen können. Diese Unterkunft liegt direkt am dunklen Strand von Pemuteran.

    Boot auf dem Meer vor der Insel Menjangan

    Das klare Wasser bei der Insel Menjangan

    Tag 10: Schnorcheltour zur Insel Menjangan

    Heute machen Sie eine Bootstour zur Insel Menjangan. Man sieht dort wenig Menschen, das Meer ist tiefblau und unter Wasser liegen die schönsten Korallen Balis. Viele Taucher kommen wegen der Unterwasserwelt nach Pemuteran. Sie können bei einer der lokalen Tauchschulen einen Padi Open Water oder Padi Advanced Kurs machen. Teilen Sie uns einfach mit, wenn Sie einen Kurs reservieren möchten, dazu sollten Sie bei Ihrer Rundreise etwas mehr Zeit einplanen. Man muss hier aber nicht unbedingt tauchen, auch beim Schnorcheln kann man einiges von den zahlreichen Fischen und bunten Korallen sehen. Sie erhalten eine gute Schorchelausrüstung und müssen deshalb nichts mitnehmen.

    Reisende im grünen Wald vor dem Bali Barat Nationalpark

    Der Bali Barat Nationalpark liegt vor der Haustüre

    Tag 11: Ausflug oder relaxen?

    Heute steht kein festes Programm auf dem Plan. Wenn Sie möchten, können Sie einen Ausflug in den nahegelegenen Bali Barat Nationalpark unternehmen. Das Hotelpersonal kann Ihnen auch Informationen zu weiteren Ausflugsmöglichkeiten geben. Sie können während Ihrer Rundreise auch einfach im Hotel bleiben, sich entspannen und im Meer vor Pemuteran baden.

    Zeremonie am Strand von Lovina

    Bunte Farben bei einer Zeremonie

    Tag 12: Fahrt nach Lovina

    Nachdem Sie gefrühstückt haben, wird es Ihnen schwer fallen sich von diesem Ort zu verabschieden. Die meisten Reisenden, die diese Gegend besuchen, kommen nur zum Tauchen und nicht zum Übernachten an diesen Strand. Darum herrscht hier eine so ruhige und exklusive Atmosphäre. Menjangan ist auch ein Ort, den man mehrere Male besuchen kann, sicherlich auch wenn Sie gerne tauchen. Sie fahren von Pemuteran entlang der Nordküste nach Osten zum lebendigen Küstenort Lovina. Sie übernachten auf Ihrer Rundreise in einem Hotel, das in der Nähe der meisten Sehenswürdigkeiten Lovinas liegt. Hier können Sie wunderbar am Pool entspannen. Oder Sie gehen zu einer der Bars am Strand. Das Wasser hat eine angenehme Temperatur und Sie können selbst entscheiden was Sie heute noch machen möchten.

    Der "Secret Garden" bei Lovina

    Der „Secret Garden“ bei Lovina

    Tag 13: Trekking zum Wasserfall „Secret Garden Lovina“

    Sie unternehmen heute ein zwei- bis zweieinhalbstündiges Trekking in das Hinterland Lovinas. Währenddessen passieren Sie Reisterrassen und kleine Dörfer. Genießen Sie während der Wanderung zu den Wasserfällen die schöne Landschaft. Dann erreichen Sie den „Secret Garden von Lovina“ – nehmen Sie doch ein erfrischendes Bad unter den insgesamt vier Wasserfällen. Zum Mittagessen wird Ihnen ein balinesisches 3-Gänge-Menü serviert. Wenn Sie mögen, können wir Ihnen für den Nachmittag gerne noch einen Ausflug zu den Hot Springs buchen. Dort kann man ganz entspannt in dem schwefelhaltigen Wasser baden. Abschließend fahren Sie zurück nach Lovina.

    Ein Festzug bei einer Zeremonie auf der Straße vor Lovina

    Zeremonien finden Sie überall auf der Insel

    Tag 14: Weiterfahrt nach Ubud

    Am heutigen Morgen fahren Sie nach dem Frühstück zu den grünen Reisfeldern von Ubud. Unterwegs kommen Sie an Hügeln vorbei, wo Sie Aussicht auf die ganze Insel haben. In Ubud beziehen Sie Ihr Zimmer inmitten der Reisfelder. Von Ihrer Terrasse haben Sie eine atemberaubende Aussicht auf die sattgrünen Reisterrassen der Umgebung. Das Hotel, das wir ausgewählt haben, ist mit Bambusmöbeln und Batikgemälden typisch balinesisch eingerichtet. Sie haben den Tag zur freien Verfügung. Unternehmen Sie zum Beispiel einen kleinen Fußmarsch zu einigen kleinen Geschäften. Hier können Sie die Werke von ausgebildeten Malern und Bildhauern bewundern.

    Grüne Reisterrassen in der Nähe von Ubud

    Herrlich grün – Die Reisterrassen um Ubud

    Tag 15: Ausflug zu den Handwerksdörfern

    Heute können Sie erst einmal ausschlafen. Nach dem Frühstück werden Sie von Ihrem Guide abgeholt, um die Umgebung Ubuds genauer zu entdecken. Auf diesem Ausflug fahren Sie zu einigen Handwerksdörfern, in denen sich Bildhauer, Silberschmiede und Maler angesiedelt haben. Danach fahren Sie durch eine bergige Region, wo Sie eine spektakuläre Aussicht auf die typischen Reisterrassen haben. Sie fahren in eins der Täler, um die Königsgräber zu besuchen. Danach kehren Sie in Ihre Unterkunft in Ubud zurück und können selbst entscheiden wie Sie den restlichen Tag verbringen möchten.

    Statue im Wasserpalast in Tirtagangga

    Statue im Wasserpalast auf Bali

    Tag 16: Wasserpalast in Tirtagangga

    Heute reisen Sie von Ubud nach Tirtagangga zum Wasserpalast. Hier angekommen, wird der Pförtner Sie zunächst um eine kleine Eintrittsgebühr bitten. Teilen Sie ihm mit, dass Sie im Hotel des Wasserpalasts gebucht sind, dann verfällt diese Gebühr. Sie betreten das Gelände des Wasserpalasts und wandern auf kleinen Steinpfaden vorbei an typisch balinesischen Statuen und Brunnen. Diese zierlichen Wasserkunstwerke waren nicht nur zur Dekoration gedacht, sondern sorgten in früheren Zeiten auch zur Bewässerung der Reisfelder der Umgebung. Ihr Bungalow mit einem großen Außenbadezimmer wird Ihnen sicherlich in Erinnerung bleiben. Gerne planen wir Ihnen optional für den Nachmittag einen Ausflug mit Guide zu zwei weiteren Palästen in der Umgebung.

    Swimmingpool am Hotel in Seraya

    Ein toller Ausblick!

    Tag 17: Weiterfahrt zum Küstenort Seraya

    Es wird Ihnen schwer fallen, Abschied vom zauberhaften Tritagangga zu nehmen, doch heute steht das unberührte Seraya auf dem Programm. Hier erwartet Sie ein etwas anderes Reiseerlebnis, bei dem Sie Land und Leuten ganz besonders nah kommen können. Die beschauliche Unterkunft gehört einem holländischen Ehepaar, das schon seit einigen Jahren auf Bali heimisch ist. Ihre Gastgeber sprechen nicht nur Niederländisch und ein wenig Deutsch, sondern auch fließend Indonesisch und die Stimmung in Ihrer Unterkunft ist daher sehr familiär.

     

    Ein Besuch auf dem lokalen Markt

    Ein Marktbesuch – Hautnahe Begegnungen!

     

     

    Bei der spannenden Jeeptour hinauf in die vulkanische Landschaft begegnen Sie Einheimischen, die Ihnen zuwinken oder mit dem Gastgeber ein „Schwätzchen“ halten. In der fruchtbaren Gegend wachsen geruchsintensive Kräuter wie Ingwer, Vanilleschoten und Gewürznelken. Häufig können Sie das Gewürz schon erkennen, wenn Sie mit zwei Fingern über die Blätter streichen und daran riechen. An grünen Reisfeldern und Kaffeesträuchern vorbei windet sich der Weg langsam nach oben zu einem Tempel, wo täglich von einheimischen Frauen Weihrauchopfer dargebracht werden. Gerne nutzt Ihr Gastgeber hier die Gelegenheit, Ihnen viel über seine Erlebnisse als Europäer auf Bali zu erzählen, während Sie die Aussicht auf den höchsten Vulkan der Insel, das blaue Meer und die Konturen von Lombok in der Ferne genießen. Bevor es dann zurück geht, haben Sie vielleicht noch die Chance eine frische Kokosnuss zu kosten. Wenn die befreundete Familie Ihres Gastgebers zu Hause ist, werden Sie in Ihr Haus eingeladen und können bestaunen, wie behände die Balinesen eine Kokospalme erklimmen und die Früchte ernten. Am Ende des Tages kehren Sie zurück in Ihre schlichte Unterkunft, wo Sie bereits das Abendessen erwartet: In Seraya speisen Sie ausnahmsweise mal nicht à la carte, sondern können die verschiedene Gerichte von dem liebevoll zubereiteten Buffet probieren. Hier ist bestimmt auch für Ihren Geschmack etwas dabei.

    Einkauf auf dem lokalen Markt in Seraya

    Welches Gewürz soll es sein?

    Tag 18: Optionaler Kochkurs

    Heute werden Sie ganz bestimmt vom Meeresrauschen geweckt – Ihr Bungalow liegt oberhalb von einer steilen Klippe, an deren Fuß sich stets die Wellen brechen. Für heute ist kein Programm geplant und Sie haben Gelegenheit, einfach einmal abzuschalten und nichts zu tun. In der Abgeschiedenheit von Seraya ist es erholsam, ein Buch zu lesen, im Pool zu baden und einfach mal die Füße hoch zu legen. Falls Sie doch mehr Action wünschen, können Sie dem balinesischen Leben noch bedeutend näher kommen: Gehen Sie doch am frühen Morgen mit der balinesischen Köchin auf den lokalen Markt und lassen sich von den lokalen Früchten und Gemüsevarianten inspirieren. Wählen Sie selbst die Zutaten für Ihr Mittagessen aus und bereiten Sie in der Obhut einer erfahrenen Köchin Ihre hausgemachten Spezialitäten zu. Bitte geben Sie uns Bescheid, wenn Sie neugierig sind auf die balinesische Küche und sich selbst am Herd erproben wollen.

    Strand und Meer auf Gili Meno

    Strand auf Gili Meno

    Tag 19 und 20: Mit dem Schnellboot zu den Gili Inseln

    Von Seraya aus fahren Sie zum Hafen in Padangbai. Hier gehen Sie um circa acht Uhr an Bord des schnellen Katamarans, der Sie in circa zwei Stunden zum schneeweißen Strand von Gili Meno bringt. Das Meer ist meistens spiegelglatt, doch für diejenigen, die schnell seekrank werden, empfiehlt es sich, Tabletten gegen Seekrankheit mitzunehmen. Die Gili Inseln sind kleine Perlen vor der Küste von Lombok, weit genug von Bali entfernt, um die lässige Stimmung zu erhalten und nahe genug, um sie einfach mit Ihrer Bali Reise zu kombinieren. Die Strände der Gili Inseln sind weiß, das Meer ist azurblau, die Menschen entspannt und der frische Fisch brutzelt auf dem Grill… Gili Meno ist die mittlere Insel, ruhig und am ursprünglichsten.

     

    Reisender am Strand auf Gili Meno

    Den herrlichen Ausblick genießen

     

     

    Ihr kleiner Bungalow ist stimmungsvoll eingerichtet. Suchen Sie sich heute einen der weißen Strände zur Entspannung aus. Oder erkunden Sie die Insel doch einfach zu Fuß. Als wir hier waren, haben wir in circa anderthalb Stunden die ganze Insel umrundet. Sie können natürlich auch mit dem charmanten Pferdewagen die Insel entdecken. Oder Sie verbringen den Tag mit Schnorcheln – bei Gili Meno gibt es verschiedene Schnorchelspots. Oder Sie besuchen eine der anderen beiden Gili Inseln.

    Blumen während des Spa Besuches

    Wo lässt es sich besser Relaxen als auf Bali?

    Tag 21 – 23: Sanur und Rückkehr nach Europa

    Nach dem letzten Frühstück während Ihrer Rundreise müssen Sie dieses idyllische Fleckchen schon wieder verlassen. Sie reisen auf demselben Weg zurück, wie Sie auf die Gili Inseln gekommen sind, mit einem schnellen Katamaran nach Padangbai. In Padangbai steht bereits ein Fahrer für Sie bereit, der Sie innerhalb von circa zwei Stunden entlang der Südküste nach Sanur fährt. Hier verbringen Sie die letzte Nacht in einem Resort in Sanur. Sanur hat weiße Sandstrände, wo neben den Touristen auch viele Einheimische anzutreffen sind. Statt der sonst üblichen dunklen vulkanischen Strände gibt es in Sanur weiße Sandstrände zum Entspannen. Neben dem Strand können Sie hier shoppen gehen und Sie finden eine Auswahl an Restaurants, wo Sie Ihre Abende ausklingen lassen können. Unser Partner auf Bali unterhält auch sein Büro in Sanur, so dass Sie dort kurz vorbei gehen können bei eventuellen Fragen.