Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Indonesien

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638108

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag:  09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Jede Menge Zeit auf Java und Bali

    Indonesien Rundreise - Grüne Teeplantagen, mystische Tempel und paradiesische Strände

    Jede Menge Zeit auf Java und Bali
    • Überblick
    • In Kürze
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Optional
    • Karte
    Reiseform: Individualrundreise
    Reisedauer: 26 Tage / 25 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: Jakarta – Bogor – Bandung – Yogyakarta – Borobudur – Prambanan – Candi Sukuh – Malang – Bromo Vulkan – Kalibaru – Pemuteran – Munduk – Ubud – Tirtagangga – Seraya - Belangan
    Reisepreis: € ,- p.P. bei 2 Personen
    Highlights: ✓ Das idyllische Bogor mit seinem berühmten botanischen Garten
    ✓ Radtour zum Tempel Borobudur
    ✓ Der aktive Bromo Vulkan und der Sandsee
    ✓ Schnorcheln vor den Insel Menjangan bei Pemuteran
    ✓ Idyllische Natur im Bergdorf Munduk
    Hinweis: Sie können unsere Rundreise individuell nach Ihren Vorstellungen anpassen.

    Innerhalb von 3,5 Wochen reisen Sie von West-Java bis nach Bali und entdecken dabei einzigartige, landschaftliche Facetten. Auf Ihrer Reise fahren Sie durch weitläufige Teeplantagen, erkunden die Weltwunder auf Java und übernachten in ursprünglichen Dörfern. Sie entdecken saftig grüne Reisterrassen und besteigen den, vielen Reisenden zufolge, schönsten Vulkan Indonesiens. Sie übernachten hauptsächlich in stimmungsvollen Bungalows inmitten von Reisfeldern, am Strand gelegen und mit einzigartigen Aussichten. Sie reisen per Auto mit Fahrer und legen auch einen Teil der Strecke mit dem Zug zurück.

    Hinweis: Sie können unsere Rundreise individuell nach Ihren Vorstellungen anpassen.

    Übernachtung: 23 Nächte in stimmungsvollen Cottages in den Reisfeldern, in einem Tal, in den Hügeln und am Strand (Komfort 2-4)
    Aktivitäten: Stadtbesichtigung Bogor, Ausflug in die Umgebung von Bandung, Jeeptour zum Bromo, Sunrisetour am Aussichtspunkt vom Bromo, Plantagenbesuch in Kalibaru, Schnorchelausflug zur Insel Menjangan, Fahrt zum Tempelsee in Munduk, Ausflug in die Umgebung von Ubud und Seraya, jeweils mit einem Englisch sprechendem Guide
    Transport: Privattransfer im klimatisierten PKW mit Englisch sprechendem Fahrer, Zugfahrt von Bandung nach Yogyakarta, Fahrer zum Prambanan und Borobudur
    Mahlzeiten: 23 x Frühstück
    • Eintrittsgelder

    • Weitere Mahlzeiten

    • Trinkgelder

    • Internationaler Flug, 2 Nächte im Flugzeug

    • Kochkurs in Seraya

    • Environmental Trekking in Munduk

    • Wasserpalast-Tour in Tirtagangga

    • Gerne planen wir Ihnen für Ihre komplette Rundreise oder Ihren Aufenthalt auf einzelnen Inseln einen Deutsch sprechenden Guide ein. Sprechen Sie uns hierzu gerne an.

    Diese Rundreise ist momentan nicht buchbar. Schauen Sie sich unsere anderen Bausteine und individuellen Rundreisen an.
    Swimmingpool am Hotel in Bogor

    Zur Ruhe kommen nach dem langen Flug…

    Tag 1 und 2: Ankunft in Bogor

    Wenn Sie am Flughafen von Jakarta ankommen werden Sie von einem Fahrer abgeholt und in ca. zwei Stunden zum Stätdchen Bogor gebracht. Dieses ist idyllisch zwischen zwei Vulkanen gelegen. Sie werden schnell merken, dass hier ein kühleres Klima als in Jakarta herrscht, denn Bogor liegt auf 270 Meter über dem Meeresspiegel. Da das Klima viel angenehmer in Jakarta ist kommen viele Menschen aus der Stadt hierhin, vor allem an Sonntagen. In Bogor übernachten Sie in einem gemütlichen Guesthouse. Im Innenhof gibt es viele Pflanzen und einen Brunnen und auf der Terrasse bekommen Sie am morgen Ihr Frühstück serviert. Sie können hier natürlich auch am Abend Gerichte der indonesischen Küche kosten. Im Garten entsteht abends durch eine atmosphärische Beleuchtung eine romantische Stimmung entseht. Alle Zimmer sind mit einer Klimaanlage ausgestattet und geschmackvoll eingerichtet.

    See im Botanischen Garten in Bogor.

    Gehen Sie auf Entdeckungstour im Botanischen Garten in Bogor

    Tag 3: Sehenswürdigkeiten von Bogor

    Während Ihres Aufenthaltes in Bogor besuchen Sie die Stadt mit einem Guide. Der Kebun Raya (botanische Garten) ist die wichtigste Sehenswürdigkeit von Bogor. In dem weitläufigen Park wachsen über 15.000 verschiedene tropische Pflanzen und Bäume. Auch gibt es frischgrünen Rasen, Lotusteiche und Gewächshäuser mit über 5.000 Orchideen. Ihr nächstes Ziel, den etwas tiefer gelegenen Fluss, erreichen Sie über einige kleine Gassen und eine Fußgängerbrücke. Hier besuchen Sie eine Werkstatt in der auf traditionelle Weise Wayang Puppen hergestellt werden. Der Besitzer ist sehr freundlich und zeigt Ihnen gern wie die Puppen hergestellt werden und beantwortet Ihre Fragen. Sie besuchen auch eine Fabrik, in der Gamelan Instrumente hergestellt werden. Es ist interessant, den Prozess von A bis Z zu beobachten, denn auf Ihrer Indonesien Rundreise werden Sie höchstwahrscheinlich einige Gamelan-Kapellen hören. Sie übernachten noch einmal in Ihrem Hotel in Bogor.

    Arbeiter auf einer Teeplantage

    Tee – Eines der Exportschlagers Indonesiens

    Tag 4: Weiterfahrt nach Bandung

    Nach dem Frühstück werden Sie im Hotel abgeholt und fahren innerhalb von ca. vier Stunden weiter nach Bandung. Unterwegs fahren Sie unter anderem über den bekannten Puncak Pass. Hier wird in der Zwischenzeit sehr viel gebaut. Sie fahren auf dieser verkehrsreichen Straße mitten durch sattgrüne Teeplantagen. Ihnen werden unterwegs viele Menschen auf Ihren Motorrollern vollbeladen mit Teeblättern entgegen kommen die auf dem Weg zur Teefabrik sind. Wenn Sie Bandung ankommen werden Sie erkennen, dass diese hektische Stadt in den letzten Jahren schnell gewachsen ist. In Bandung gibt es viele alte Kolonialbauten, welche nicht alle restauriert worden sind und tauchen dadurch in eine vergangene Zeit ein. Sie übernachten in einer stimmungsvollen Stadtvilla. Den Rest des Tages haben Sie zur freien Verfügung. Die Rezeption Ihres Hotels gibt Ihnen gern ein paar Tipps zur Erkundung der Stadt.

    Einheimische Teepflueckerin mit Reisendem.

    Treffen mit einer Teepflueckerin

    Tag 5: Bandung

    Unserer Meinung nach befinden sich die wirklichen Highlights der Region außerhalb der Stadtgrenzen. Sie werden morgens von einem Guide abgeholt und fahren zu den Wasserfällen von Maribaya. Viele Einheimische sind hier am Wochenende anzutreffen um der Hektik Bandungs zu entfliehen. Oft wollen sich diese auch mit Ihnen fotografieren lassen, da weiße Menschen hier eine Attraktion sind. Von den Wasserfällen fahren Sie weiter zu einer Teefabrik (montags geschlossen). Hier werden Sie gegen eine kleine Spende gern herum geführt. Dort können Sie sehen, wie die kleinen Blätter von den Plantagen zur Fabrik gebracht werden und auf langen Bändern liegen, um dort zu trocknen. Nach dem Rundgang verfügen Sie nun über das Wissen, wie Tee tatsächlich hergestellt wird und es ist Zeit für die Teezeremonie. Genießen Sie eine Tasse von diesem typischen Getränk! Schließlich führt Sie Ihr Ausflug noch zu Hotsprings. Hier können Sie auch zu Mittag essen. Nach Ihrer Rückkehr nach Bandung haben Sie den restlichen Tag Freizeit. Ihr Fahrer kann Sie auch direkt im Stadtzentrum absetzen, wenn Sie Ihn darum bitten. Dann können Sie Bandung noch etwas selbst erkunden.

    Aussicht auf grüne Natur bei Zugfahrt.

    Entspannter Blick auf die Landschaft bei der Zugfahrt

    Tag 6: Zugfahrt nach Yogyakarta

    Am sechsten Tag Ihrer Rundreise fahren Sie von Bandung mit dem Zug nach Yogyakarta. Der Zug führt Sie durch sattgrüne Landschaften vorbei an einer Vielzahl kleiner Dörfer. Für uns war dies eine einmalige Erfahrung, die außerdem sehr preisgünstig ist. Auch wenn die monotonen Geräusche des Zuges Sie schläfrig machen empfehlen wir Ihnen die Augen offen zu halten. Auf der Strecke gibt es viele aufregende Dinge zu beobachten. Sie erreichen Yogyakarta am frühen Abend, der Zug kommt jedoch nicht immer zur selben Zeit an. Sie nehmen sich einfach selbst ein Taxi zu Ihrem komfortablen Hotel. Ihr Hotel liegt etwas außerhalb der Alstadt und ist gepflegt und sehr gemütlich. Nach der Zugreise können Sie sich im Swimmingpool abkühlen.

    Fahrradgruppe auf dem Weg zum Borobudur.

    Auf geht es zum bedeutenden Borobudur-Tempel

    Tag 7: Mit dem Fahrrad zum Borobudur

    Der heutige Tag wird sehr aktiv, stärken Sie sich also bei einem reichhaltigen Frühstück. Ihr Fahrer holt Sie in Ihrem Hotel ab und bringt Sie zum Startpunkt der Radtour, der sich etwas außerhalb von Yogyakarta befindet. Von diesem ruhigem, kleinen Dorf fahren Sie mit dem Fahrrad vorbei an Reisterassen und Bananenpflanzen. Sie fahren vorbei an begeistert winkenden Kindern und Bauern, die auf den Feldern bearbeiten. Langsam sehen Sie in der Ferne die Spitze des Borobudur Tempels erscheinen. Dann stellen Sie Ihr Fahrrad ab und gehen das letzte Stück zu Fuß. Die Tempel zieht viele Pilger und auch unzählige Touristen an. Trotz der vielen Menschen hier, fanden wir die Atmosphäre einmalig. Unterwegs zur Spitze wird Ihnen Ihr Guide die Beudetungen der in Stein gemeißelten Geschichten erzählen. Wir haben zwischen den verschiedenen Grabhügeln aus Stein, sogenannten Stupas, angehalten und die Aussicht genossen. Bevor Sie mit dem Auto zurück in Ihr Hotel in Yogyakarta gebracht werden, geniessen Sie noch Ihr Mittagessen an einer indonesischen Reistafel.

    Der hinduistische Prambanan-Tempel.

    Die UNESCO Welterbestätte: Prambanan-Tempel

    Tag 8: Prambanan und Candi Sukuh

    Heute fahren Sie von Yogyakarta weiter gen Osten. Sie halten am Prambanan Tempel an, einer hinduistischen Tempelanlage. Hier haben Sie etwas Zeit um die acht Tempel zu erkunden. Nach zwei Stunden Fahrt erreichen Sie Surakarta, oft auch als Solo bezeichnet. Hier entdecken Sie den Kraton, den berühmten Palast inmitten der Stadt. Hier sind unter anderem traditionelle Musikinstrumente, Bilder in goldenen Rahmen und eine Ansammlung von Geschenken der Königsfamilie ausgestellt. Nach vier weiteren Stunden mit dem Auto erreichen Sie Sukuh. Die Landschaft hier ist durch Berge geprägt und das Dorf ist vor allem für den „erotischen Tempel“ bekannt. Wenn Sie nicht allzu spät in Sukuh ankommen, können Sie auch heute noch die Tempelanlage besichtigen. Uns hat besonders die Authentizität dieses Ortes beeindruckt, der eine gewisse Ruhe ausstrahlt, fernab der touristischen Pfade. Sie übernachten in einem gemütlichen Cottage.

    Wanderweg in Sukuh.

    Wanderung durch die wunderschöne Natur in Sukuh

    Tag 9: Ausflug nach Tawangmangu

    Heute wandern Sie zu einem noch sehr ursprünglichen Teil Javas. Ihre Wanderung beginnt am Tempel. Von hier aus geht es durch die hügelige Landschaft zum Tawangmangu. Hier holt Sie Ihr Fahrer ab und bringt Sie zu Ihrer Unterkunft. Wir senden Ihnen eine ausführliche Wegbeschreibung, damit Sie den Weg auch ohne Guide finden. Während der Wanderung kommen Sie vorbei an Plantagen, auf denen grüne Bohnen, Möhren und Paprika angebaut werden. Wir haben unterwegs immer wieder freundliche Indonesier getroffen die uns den Weg zum nächsten Dorf gezeigt haben. Wenn Sie Tawangmangu erreicht haben, fahren Sie von hier weiter in Richtung Osten. Diese Nacht verbringen Sie in der Großstadt Malang. Wir haben Ihnen ein einfaches, aber dennoch gemütliches Hotel organisiert.

    Jeep in der Vulkanlandschaft.

    Holprige und aufregende Jepptour durch die Vulkanlandschaft

    Tag 10: Fahrt durch die Sandwüste

    Bevor es von Malang aus weiter Richtung Bromo geht, können Sie sich noch die kolonialen Geböude der Stadt anschauen. Uns hat besonders der farbenfrohe Blumenmarkt und der exotische Vogelmarkt gefallen. Wenn Sie dies wünschen, sagen Sie einfach Ihrem Fahrer Bescheid, dieser holt Sie dann bereits gegen 08:00 Uhr ab, so dass Sie noch etwas Zeit haben um Malang zu entdecken bevor es weiter geht. Im Ort Tumpang wechseln Sie das Fahrzeug und fahren ab hier mit einem geländetauglichen Jeep weiter. Sie fahren durch die „Sea of Sands“, einer faszinierenden Sandwüste, zu Ihrer Unterkunft am Fuße des Bromos. Bereits 1982 wurde diese weite Landschaft zum Nationalpark erklärt. Uns hat die Gegend sehr an eine Mondlandschaft erinnert und wir haben unseren Fahrer zwischendrin gebeten für einen Fotoshop anzuhalten. Nach ungefähr zwei weiteren Fahrstunden erreichen Sie die schlichte Unterkunft am Bromo. Hier können Sie sich den Rest des Tages entspannen, bevor Sie am nächsten Tagen früh Ihre Sunrisetour starten.

    Sonnenaufgang am Bromo Vulkan.

    Sonnenaufgang am Bromo Vulkan

    Tag 11 : Sunrisetour

    Der heutige Tag beginnt bereits sehr früh. Gegen 04:00 Uhr machen Sie sich auf den Weg, so dass Sie am Aussichtspunkt sind bevor die Sonne aufgeht. Wir empfehlen Ihnen für den Aufstieg eine Taschenlampe und einen dicken Pullover mitzunehmen. Das frühe Aufstehen macht sich bezahlt wenn die orangrote Sonne über den Vulkanen aufgeht – eine atemberaubende Aussicht. Nach dem Sonnenaufgang gehen Sie mit Ihrem Fahrer wieder den Weg nach unten. Geniessen Sie noch ein einfaches Frühstück in Ihren Hotel. Danach geht Ihre Fahrt weiter.

     

    Reisterrassen auf dem Weg nach Kalibaru auf Java

    Die grüne Umgebung auf dem Weg nach Kalibaru

     

     

    Der größte Teil der heutigen Fahrt geht über kurvige Straßen durch die Berge. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihr komfortables Hotel, dass etwas außerhalb von Kalibaru gelegen ist. Hier können Sie den Rest des Tages am Swimmingpool entspannen. Im Garten der Anlage gibt es viele verschiedene Pflanzen- und Baumsorten. Erkunden Sie doch das kleine Dorf und genießen die ruhige Umgebung – hier ist nicht viel los, aber für uns macht gerade das den Charme der Gegend aus. Information zum Bromo: Wenn Sie noch etwas Zeit haben können Sie am Bromo auch noch den Krater besteigen, nachdem Sie den Sonnenaufgang genossen haben. Hierbei können Sie frei entscheiden ob Sie die Stufen bis zum Kraterrand zu Fuß zurücklegen möchten oder die erste Strecke doch lieber auf einem Pferd zurück legen. Seit dem Ausbruch des Bromos im Oktober 2010 spuckt der Vulkan noch vereinzelt Aschewolken. Der Aufstieg ist dadurch nicht immer erlaubt.

    Eine Plantages in der Nähe von Kalibaru

    Die grüne Landschaft um Kalibaru

    Tag 12: Plantagenbesichtigung in Kalibaru

    Rund um Kalibaru erleben Sie das typisch javanische Leben. Heute entdecken Sie mit Ihrem englischsprachigen Guide Java auf eine besondere Weise. Heute machen Sie eine Wanderung über die schmalen Sandwege nach Kalibaru. Unterwegs werden Sie auf einige Kinder treffen, die auf der Straße spielen und Ihnen zuwinken. In Kalibaru selbst spielt sich das ganz Leben rund um die Hauptstraße ab. Hier werden Ihnen Autos, Mofas und sogenannte Dokas (Pferd mit Wagen) begegnen. Etwas abseits der Hauptstraße ist es jedoch sehr uhig und ländlich. Hier machen Sie eine Wanderung durch die Reisterassen und Kaffeeplantagen. Oft werden Sie auch von einer javanischen Familie zu einer Tasse Kaffee oder Tee nach Hause eingeladen. Uns haben auch die traditionellen Gewürzgärten beeindruckt, in denen Zimt, Erdnüsse und Pfeffer angebaut werden. Sie verbringen auch diese Nacht im selben Hotel, in der Nähe des Dorfes.

    Fähre am Meer vor Java

    Mit der Fähre nach Bali

    Tag 13: Überfahrt nach Bali

    Am heutigen Tag verlassen Sie Java und machen sich auf den Weg nach Bali. Ihr Fahrer bringt Sie von Kalibaru nach Ketapang. Von hier aus setzen Sie mit der Fähre nach Bali über. Innerhalb von etwa einer halben Stunde errreichen Sie Gilimanuk. Von hier aus bringt Sie Ihr Fahrer weiter nach Pemuteran. Sie können sich zunächst in Ihrem gemütlichen Cottage einrichten und dann im Restaurant zu Mittag essen. Wir empfehlen besonders den frischen Fisch. Das Resort besitzt ebenfalls einen Swimmingpool. Hier können Sie sich abkühlen und den Rest des Tages entspannen.

    Reisende beim Schnorcheln vor der Insel Menjangan

    Schnorchelausflug vor der Insel Menjangan

    Tag 14: Schnorchelausflug im Nordwesten Balis

    Am heutigen Tag fahren Sie mit dem Boot zur Insel Menjangan. Hier werden Sie auf nur wenige Menschen treffen. Das Meer hier ist tiefblau und Sie werden viele bunte Korallen sehen. Viele Taucher kommen hierher wegen der faszinierenden Unterwasserwelt. Natürlich haben Sie auch die Möglichkeit bei einer der ansässigen Tauchschulen einen Tauchkurs zu machen. Wenn Sie dies wünschen, sagen Sie uns einfach Bescheid, wir reservieren dann einen Kurs für Sie. Aber auch bei diesem Schnorchelausflug sieht man bereits zahlreiche Fische und farbenfrohe Korallen.

    Boote am Strand von Pemuteran

    Willkommen am Meer!

    Tag 15: Ausflug oder relaxen?

    Heute haben wir kein festes Programm für Sie eingeplant. Entspannen Sie doch einfach mit einem guten Buch am Pool oder Strand. Sie können natürlich auch einen Ausflug in den Bali Barat Nationalpark machen, der nicht weit von Ihrem Hotel entfernt ist. Fragen Sie einfach in Ihrem Hotel nach, das Hotel kann Ihnen hierzu genaue Auskünfte machen und Ihnen weitere Ausflügsziele anbieten.

    Reisender genießt Ausblick auf Wasserfall in Munduk

    Grüne Landschaft und donnernde Wasserfälle

    Tag 16: Wanderung im Bergdorf Munduk

    Heute fahren Sie von Pemuteran nach Munduk, das in den kühlen Hügeln südlich von Lovina liegt. Der Ort Munduk ist sehr verschlafen und wirkt auf den ersten Blick etwas unspektakulär. Die grüne Umgebung ist jedoch atemberaubend. Sie übernachten in einem Cottage aus Naturmaterialien, das verborgen in einer Welt voller Blumen und Teiche liegt. Der Blick auf das Tal mit den üppgen Reisfeldern ist atemberaubend. Wenn Sie noch mehr von Munduk und Umgebung sehen möchten, planen wir Ihnen optional eine Wanderung ein. Der begeisterte Guide nimmt Sie mit in die Natur und pflückt unterwegs allerlei Essbares aus den Büschen. Sie kommen an zwei wunderschön gelegenen Wasserfällen vorbei und auch dort gibt es diese herrlich grünen Reisfelder, die so typisch für Bali sind. Die Wanderung dauert 3-4 Stunden. Sie können sich vor Ort überlegen, welche Route Sie gehen möchten.

    Tempel Pura Ulun Danu in Munduk

    Der beeindruckende Pura Ulun Danu

    Tag 17: Besuch des Tempelsees

    Die Cottages in Munduk liegen verborgen in einer Welt voller Blumen und Teiche. Der Blick auf das Tal ist atemberaubend. Heute fahren Sie mit dem Auto zu einem Tempel, der auf einer Art Insel in einem blauen Bergsee liegt. Der Pura Ulun Danu ist einer der bedeutendsten hinduistischen Tempel auf Bali. In diesem Tempel werden regelmäßig Zeremonien gehalten, die Sie aus Abstand beobachten können. Wenn Sie Glück haben, findet auch am Tag Ihres Besuchs eine solche Zeremonie statt.

    Einheimischer treibt Enten auf die Reisfelder

    Die Enten werden auf die Reisfelder geschickt

    Tag 18: Künstlerstadt Ubud

    Sie reisen weiter in die Künstlerstadt Ubud. Hier übernachten Sie in einem Bungalow inmitten von Reisfeldern. Wenn Sie die Umgebung aus dem Fenster oder von der Terrasse aus beobachten sehen Sie Enten an den Rändern der Reisfelder. Außerdem können Sie viele Schmetterlinge beobachten die an den exotischen Blumen vorbei flattern. Die Ausstattung Ihres Bungalows ist sehr authentisch. So finden Sie zum Beispiel Bambunsmöbel und typisch balinesische Gemälde in Ihrem Zimmer. Sie haben den Rest des Tages zur freien Verfügung. Besuchen Sie doch einige der Geschäfte, in denen traditionelle Bilder und Statuen angeboten werden. Alternativ können Sie natürlich auch einfach nur am Pool Ihres Hotels entspannen und die Aussicht auf die grünen Reisfelder geniessen.

    Ein kleiner Shop in Ubud

    Der ideal Ort für Souvenirs

    Tag 19: Die Umgebung von Ubud entdecken

    Schlafen Sie heute ruhig aus. Nach dem Frühstück werden Sie in Ihrem Hotel abgeholt um die Umgebung von Ubud etwas genauer kennen zu lernen. Sie machen einen Ausflug zu einigen kleinen Handwerksdörfern, die rund um Ubud zu finden sind. Hier sind Maler, Bildhauer und Silberschmiede ansässig. Weiter fahren Sie durch spektakuläre Reistereassen – für uns war dies ein atemberaubender Ausblick. Im Tal führt Sie Ihr Guide zu den mystischen Königsgräbern. Schlendern Sie durch die Anlage währen Ihr Guide interessante Details hierüber erzählt. Danach werden Sie zurück in Ihr Hotel gebracht und haben den Rest des Tages zur freien Verfügung.

    Turm im Wasserpalast in Tirtagangga

    Wasserpalast in Tirtagangga

    Tag 20: Der Wasserpalast in Tirtagangga

    Heute reisen Sie weiter zum Wasserpalast in Tirtagangga. Hier angekommen wir der Pförtner Sie um eine Eintrittsgebühr von einigen Eurocents bitten. Sagen Sie ihm einfach, dass Sie im Palast übernachten, dann können Sie kostenlos passieren. Im Palast folgen Sie den kleinen Steinpfaden, vorbei an vielen balinesischen Statuen und Brunnen. Diese haben auch früher auch für die Bewässerung der umliegenden Felder gesorgt. Das große Wasserreservoir der Anlage können Sie auch als Swimmingpool nutzen. Ihr Bungalow ist mit viel Liebe zum Detail eingerichtet und verfügt über ein Außenbadezimmer. Uns ist diese charmante Unterkunft in besonderer Erinnerung geblieben. Auf Wunsch planen wir Ihnen auch gern eine der komfortablen Villen für Sie ein. Wenn Sie am Abend ein traditionelles balinesisches Gericht im hoteleigenen Restaurant genießen, haben Sie eine einzigartige Aussicht auf die Anlage.

    Swimmingpool am Hotel in Seraya

    Ein toller Ausblick!

    Tag 21: Die Ostküste Balis

    Heute reisen Sie weiter in das unberührte Seraya. Hier lernen Sie Land und Leute auf eine ganz besondere Art kennen. Die Besitzer Ihrer Unterkunft sind ein holländisches Ehepaar, das bereits seit mehrere Jahren hier wohnt. Dadurch, dass Ihre Gastgeber Niederländisch und etwas Deutsch fließend Indonesisch sprechen ist die Atmosphäre hier sehr familiär. Sie machen heute eine Jeeptour in die umliegende vulkanische Landschaft und begegnen hierbei einigen Einheimischen die Ihnen freudig zuwinken oder sich mit Ihrem Gastgeber unterhalten. Sie werden in der fruchtbaren Gegend viele Kräuter und Gewürze wie Ingwer, Vanilleschoten und Gewürznelken entdecken. Sie fahren langsam bergauf zu einem Tempel, wo Sie einige Opfergaben entdecken werden. Ihr Gastgeber erzählt Ihnen etwas über seine Erfahrungen als Europäer auf Bali. Wenn seine befreundete Familie zu Hause ist statten Sie dieser einen Besuch ab und können eine frische Kokosnuss probieren. Nach dem Ausflug kehren Sie in Ihre einfache Unterkunft zurück und speisen im Restaurant beim Buffet mit traditionellen Gerichten.

    Einkauf auf dem lokalen Markt in Seraya

    Welches Gewürz soll es sein?

    Tag 22: Kochkurs in Seraya (optional)

    Lassen Sie sich heute einfach vom Rauschen des Meeres wecken – denn Ihr Bungalow befindet sich oberhalb einer steilen Klippe an der Küste. Heute haben Sie den Tag zur freien Verfügung. Entspannen Sie doch einfach am Pool und geniessen die Ruhe. Alternativ planen wir Ihnen auch gern einen Kochkurs ein. So lernen Sie das balinesische Leben noch etwas besser kennen. Am frühen morgen gehen Sie mit der Köchin auf den Markt und sehen exotische Früchte und lokale Gemüsesorten Sie können selbst entscheiden welche Zutaten Sie für das Mittagessen kaufen und bereiten diese zusammen mit Ihrer erfahrenen Köchin zu. Wenn Sie Interesse an diesem einmaligen Erlebnis haben teilen Sie dies unseren Reisespezialisten einfach mit. Wir berücksichtigen dies dann gern in Ihrem Reiseplan.

    Strand in der Bucht auf Bukit

    Am Strand von Belangan lässt es sich aushalten

    Tag 23: Relaxen in Belangan

    Nachdem Sie auf Ihrer Reise auf Java und Bali bereits sehr viel erlebt haben, entspannen Sie die letzten Tage an einem Strand auf der Halbinsel Bukit. Obwohl Bali als Stranddestination bekannt ist gibt sind die meisten Strände der Insel wegen der Vulkanausbrüche etwas dunkler. Im Süden der Insel finden Sie aber immernoch viele helle und weitläufige Strände. In dieser Region, rund um Denpasar treffen Sie dadurch jedoch auch auf viele Touristen und es gibt viele große Hotels. Wir haben jedoch in Belagan, auf der Halbinsel Bukit eine Kombination von goldgelben Stränden und einer ruhigen Atmosphäre gefunden. Das Meer hier hat eine sehr starke Brandung und ist dadurch nicht der ideale Ort um im Meer schwimmen zu gehen. Dafür können Sie natürlich ein Bad in einem der einladenden Swimmingpools nehmen. Ihr Bungalow befindet sich in einer gepflegten Gartenanlage, die so sonst fast nur im Binnenland der Insel finden. Von Ihrem Zimmer gehen Sie in nur wenigen Minuten über eine Wiese und eine Treppe zum Meer.

    Bunte Surfbretter am Strand von Balangan

    Wie wäre es ansonsten mit einem Surfkurs?

    Tag 24: Tag zur freien Verfügung

    Der Wecker bleibt heute stumm, denn es ist nichts geplant. Schlafen Sie erst einmal aus. Heute können Sie mit einem Buch am Pool sitzen und ein paar Kapitel lesen, die Sie sich vorgenommen haben. Währenddessenkönnen Sie mit einem kalten Getränk im Pool entspannen. Für eine kleine Aktivität nehmen Sie ihre Badeschlappen in die Hand und spazieren barfuß entlang der Strandlinie auf dem warmen Sand. Nehmen Sie sich ein erfrischendes Getränk und setzten Sie sich an den Strand mit Aussicht auf das Meer.

    Reisende an der Strandbucht von Bukit

    Strandspaziergang an der Bucht von Belangan

    Tag 25 und 26: Rückflug nach Europa

    Heute ist der letzte Tag dieser Rundreise. Wenn Sie möchten können wir Ihren Aufenthalt natürlich auch an einigen Stationen verlängern. Wenn Sie sich gegen eine Verlängerung entscheiden und heute wieder nach Hause fliegen, werden Sie von einem Fahrer abgeholt und zum Flughafen gebracht. Am 26. Tag erreichen Sie Ihren Zielflughafen in Europa.